Startseite Über EasyKit Über EasyLab Produkte Partner Downloads Kontakt Suche

Anwendungsbeispiele


EasyKit Starter
Baukasten für die praktische Ausbildung
Mechatronischer Pneumatikzylinder
Pumpenprüfplatz
MORES
Intelligente Pumpe

EasyKit Starter

Der ideale Einstieg in die Entwicklungsmethodik ist der EasyKit Starter. Das Starterset besteht aus einem Basisboard und einem Anwendungsset, mit dem unterschiedliche Applikationen erprobt und die Werkzeuge – von den Bausteinen bis zur Programmiersoftware EasyLab – einfach erlernt, getestet und genutzt werden können.

Das Basisboard hat als Herzstück einen leistungsfähigen Cortex™-M3-Microcontroller (STM32), der über EasyLab und eine USB-Schnittstelle von einem PC aus sehr einfach programmiert werden kann. Zwei Steckplätze für EasyKit-Bausteine bieten vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten. Über Klemmleisten können externe Sensoren und Aktoren einfach angeschlossen werden.

Das Anwendungsset besteht aus einem Board mit Kleinmotor, zwei LED und zwei Empfängern. Schon in der Grundkonfiguration lassen sich sehr interessante Projekte gestalten. Vom Blinklicht über eine Lichtschranke bis zur Drehzahlregelung eines Motors reichen die vielfältigen Vorschläge für die ersten Schritte.

Die Programmierung erfolgt komplett über die Software EasyLab. Neben dem Standardmodus verfügt EasyLab auch über einen Einsteigermodus, der insbesondere auf die Anforderungen von Schülern oder Berufsanfängern zugeschnitten ist. Ergänzt wird der EasyKit Starter durch Teachware und Anwendungsbeispiele.

Anschluss eines Sensors an den EasyKit Starter und EasyLab
Anschluss eines Sensors an den EasyKit Starter und EasyLab
Die Anwendungsbereiche des EasyKit Starter sind breit gefächert. Es kann in Schulen oder berufsbildenden Einrichtungen eingesetzt werden und findet auch im Laborbetrieb praktische Anwendungsmöglichkeiten. Mit dem Ergänzungsset und den vorhandenen Bausteinen lassen sich von Beginn an anspruchsvollste Applikationen wie Teststände realisieren.

» Weitere Informationen zu EasyKit Starter