1

Thema: EasyKit Starter+Anwendung

HAllo,

Ich habe aus der Schule zwei EasyKit Starter mit nach Hause bekommen. Jetzt wollte ich beide Platinen (Hauptplatinen) benutzten (wegen den LED┬┤s), kann aber beide nicht ├╝ber USB laufen lassen, da dann das Programm streikt, weil es beide gleichzeitig nicht bedienen kann.

MFG

Jakub

2

Re: EasyKit Starter+Anwendung

Hallo Jakub,

derzeit besteht leider die Einschr├Ąnkung der Software, dass nur ein EasyKit Starter Board angeschlossen (und auch nur eine Instanz von EasyLab gestartet) werden kann.

Folgendes sollte aber funktionieren:

  • Board 1 wie gew├╝nscht im Standalone-Modus programmieren

  • Board 1 abstecken

  • Board 2 anstecken

  • Board programmieren

  • Board 1 wieder anstecken - EasyLab sollte weiterhin mit Board 2 kommunizieren, da der USB-Treiber an dieses Board gebunden ist.

Alternativ k├Ânnte man nat├╝rlich auch ein wenig basteln und externe LEDs ├╝ber die digitalen Ausg├Ąnge betreiben.

Viele Gr├╝├če,
Simon Barner

3

Re: EasyKit Starter+Anwendung

Sehr geehrter Herr Barner,

Ich danke Ihnen vielmals fuer die schnelle Antwort.

Koennte man denn die EasyKits nicht auch untereinander verschalten?

Jakub

4

Re: EasyKit Starter+Anwendung

Eine Verschaltung im Sinne einer verteilten Steuerung ist prinzipiell nat├╝rlich m├Âglich (d.h. wenn die Boards nur zur Laufzeit miteinander kommunizieren).

Allerdings gibt es (noch) keine Unterst├╝tzung f├╝r Programmieren oder Debugging. Es kann immer nur ein Bord gleichzeitig programmiert und ge-debugged werden.

Wenn nur eine verteilte Steuerung zur Laufzeit gew├╝nscht ist, k├Ânnen die Boards (sofern ausreichend) auf sehr einfache Weise ├╝ber ein digitales oder analoges Pin verschaltet werden, ├╝ber das ein entsprechendes Steuersignal gesendet wird. Damit l├Ąsst sich zwar nicht viel machen, aber vielleicht reicht es ja schon f├╝r die gew├╝nschte Anwendung.